Bauplatzvergabe in Oggenhausen, Baugebiet "Stauferfeld"

Betreff
Bauplatzvergabe in Oggenhausen, Baugebiet "Stauferfeld"
Vorlage
GR 081 / 2020
Art
Drucksache GR

1.       Der Verkauf des städtischen Grundstücks Flst. 2438 Im Stauferfeld mit                                811 m²
an die in der Anlage 1 genannten Bewerber wird genehmigt.

2.       Der Kaufpreis beträgt für
500 m² 64,50 Euro/m², somit                                                                                                      32.250,00 Euro
311 m² 86,00 Euro/m², somit                                                                                                      26.746,00 Euro

gesamt                                                                                                                                                58.996,00 Euro.

 

3.       Daneben sind die Kosten für die Herstellung der Erschließungsanlagen, Ausgleichsmaßnahmen und Anschlussbeiträge (Abwasser) in Höhe von
39,00 Euro/m² zu erstatten, somit                                                                                          31.629,00 Euro

sowie die Kosten des Kanalhausanschlusses zu tragen.

 

4.       Die Bauplatzzusage erfolgt zu den allgemeinen Verkaufsbestimmungen für städtische Bauplätze sowie den Richtlinien über die Förderung beim Erwerb eines städtischen Bauplatzes.

 

5.       Die Bauplatzzusage erfolgt vorbehaltlich der Vorlage einer Finanzierungsbestätigung über das gesamte Bauvorhaben.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

Jahr

Produktsachkonto

Verfügbare

Mittel (EUR)

Bedarf (EUR)

Erläuterung

Einmalig

Laufend

2020

11.22.00.00-68210000.100

 

90.625,00

 

Einnahme

 

Im Baugebiet „Stauferfeld, 3. Bauabschnitt“ steht der Stadt noch ein Einzelhausgrundstück zur Verfügung. Die in der Anlage 1 genannten Bewerber haben sich um einen Bauplatz beworben. Die Vergabe städtischer Bauplätze erfolgt in der Reihenfolge des Bewerberdatums. Die Interessenten erfüllen diese Voraussetzung. Der Nachweis der Sicherstellung der Baufinanzierung ist noch zu erbringen.

 

Der Gemeinderat hat den Kaufpreis für die Bauplätze einschließlich der Kosten für die Herstellung der Erschließungsanlagen, Ausgleichsmaßnahmen und Anschlussbeiträge (Abwasser) in der Sitzung am 24.09.2019 auf 125,00 Euro/m² festgesetzt. Der Kaufpreis setzt sich aus 86,00 Euro/m² Grundstückspreis und 39,00 Euro/m² Erschließungskosten zusammen. Zudem finden die Richtlinien zur Förderung von Familien beim Erwerb eines städtischen Bauplatzes ebenfalls Anwendung. Die vorstehenden Erwerber erfüllen die Fördervoraussetzungen. Der Kaufpreis ermäßigt sich daher für 500 m² um 25 % des Grundstückspreises, somit um 21,50 Euro/m² auf 64,50 Euro/m².

 

Im Übrigen erfolgt der Verkauf zu den allgemeinen Verkaufsbestimmungen für städtische Bauplätze sowie den Richtlinien über die Förderung beim Erwerb eines städtischen Bauplatzes.

 

 

 

 

 

Bernhard Ilg

Oberbürgermeister