Campus an der Brenz

Betreff
Campus an der Brenz
- Vergabe der Planungsleistungen für die Freianlagen
Vorlage
TU 011 / 2021
Art
Drucksache TU

Das Büro Planstatt Senner erhält den Auftrag für die Planung der Freiflächen und den Umbau des Brenzufers auf Grundlage des Honorarangebots vom 29.01.2021.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Jahr

Produktsachkonto

Verfügbare

Mittel (EUR)

Bedarf (EUR)

Erläuterung

Einmalig

Laufend

2021

51.10.0900-78730800.105

400.000,00

221.538,32

 

                                                                                                          geändert am 16.04.2021

 

Für die folgenden Jahre müssen jeweils die benötigten Mittel im Haushalt vorgesehen werden.

 

 

 

 

Im Rahmen des Baus zur Erweiterung der Dualen Hochschule auf dem Gelände Campus an der Brenz wird es nötig, die gesamten Freiflächen von der Schmelzofenvorstadt im Norden bis zur Brenzbrücke am Lokschuppen im Süden und das Brenzufer zu gestalten. Die Flächen teilen sich in städtische öffentliche Flächen und Flächen des Landes für die Duale Hochschule auf (s. Anlage).

 

Um eine gestalterisch zusammengehörige Freifläche zu erhalten, wurde im Jahr 2019 gemeinsam von Stadt und Land entschieden, dass die Vorentwurfsplanung der öffentlichen Flächen und der Campusflächen aus einer Hand geplant werden sollen. Dafür wurde eine Kostenteilung vereinbart.

Im September 2019 fand dann ein Bewerbungsverfahren statt, bei dem von Vertreter/-innen der Stadt Heidenheim und Vermögen und Bau Baden-Württemberg Landschaftsarchitekten/-innen für die Planung gesucht wurden.

 

Für die Planung wurde das Büro für Landschaftsarchitektur, Umweltplanung, Stadtentwicklung und Klimakonzepte Planstatt Senner ausgewählt.

 

Im Frühjahr 2020 wurde nach Variantenvergleich ein Vorentwurf zur Gestaltung von Campus, den gesamten Freiflächen und des Brenzufers vereinbart, der den verschiedenen Ansprüchen gerecht wird.

 

 

Weiterer Ablauf:

 

Für die weitere Planung müssen aus rechtlichen und organisatorischen Gründen die jeweiligen Bauherren selbst die Planung und auch die spätere Ausführung beauftragen. Das Büro Planstatt Senner soll mit der weiteren Planung bis zur Leistungsphase 6 HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) beauftragt werden.

 

Die Ausschreibung, die Vergabe und die Bauleitung werden durch die Stadt Heidenheim durchgeführt.

 

 

Zeitplanung:

 

Der zeitliche Ablauf ist in erster Linie von den Hochbaumaßnahmen der Dualen Hochschule abhängig, weil hier Baustraßen, Arbeits- und Lagerflächen benötigt werden. Folgende Abfolge ist derzeitiger Planungsstand:

 

Bau Duale Hochschule:                                                       Sommer 2021 bis Sommer 2024

Planung der Freiflächen:                                         bis Winter 2022

Ausschreibung und Vergabe der Bauarbeiten:                bis Sommer 2023

Bau Freiflächen:                                                       bis Sommer 2024

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kosten:

 

Die anrechenbaren Kosten für die gesamten städtischen

Freiflächen:                                                                                      2.170.035,00 Euro netto

(Grundlage: Kostenberechnung zum Entwurf vom 13.01.2021)

 

Daraus ergeben sich gemäß HOAI folgende Planungskosten:

Leistungsphasen Entwurfsplanung bis Vorbereiten der Vergabe:              182.284,54 Euro netto

Besondere Leistungen:                                                                                                                      3.882,12 Euro netto

 

Gesamtkosten:                                                                                                                                186.166,66 Euro netto

 

Der aktuelle Planungsstand wird in der Sitzung des Technik- und Umweltausschusses am 15.04.2021 vorgestellt.

 

 

 

 

 

Bernhard Ilg

Oberbürgermeister