Bau eines Hochwegs im Friedhof Schnaitheim mit Anlage von neuen Grabformen, 2. Bauabschnitt

Betreff
Bau eines Hochwegs im Friedhof Schnaitheim mit Anlage von neuen Grabformen, 2. Bauabschnitt
- Vergabe der Landschaftsbauarbeiten
Vorlage
GR 052 / 2022
Art
Drucksache GR

 

1.         Die Firma Strobel Garten- und Landschaftsbau GmbH, Schloßstraße 5, 89567 Sontheim an der Brenz, erhält den Auftrag zum Bau des 2. BA des Hochweges im Friedhof Schnaitheim zum Preis von 118.475,81 €.

 

2.         Die überplanmäßigen Mittel in Höhe von 60.000 Euro für den Bau des 2. Bauabschnitts des Hochwegs im Friedhof Schnaitheim werden genehmigt. Die Deckung erfolgt über das

Produktsachkonto 55.30.0000-78723300.902 Sanierung von Friedhofswegen.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Jahr

Produktsachkonto

Verfügbare

Mittel (EUR)

Bedarf (EUR)

Erläuterung

Einmalig

Laufend

2022

55.30.000-78723100.204

70.000 €

 

üpl. 60.000 €

70.000 €

 

60.000 €

 

überplanmäßige Ausgabe; Deckung über 55.30.0000-78723300.902

 

 

 

Die Landschaftsbauarbeiten waren öffentlich ausgeschrieben. 3 Firmen haben die Vergabe-unterlagen angefordert. Es gingen 3 Angebote ein. Alle waren wertbar.

 

Die Prüfung der Angebote ergab:

 

Kostenschätzung des Planers:                                                                 120.738,04 €                      100,00 %


Günstigste Bieterin:

Strobel Garten- und Landschaftsbau GmbH                                      118.475,81 €                        98,13 %


Teuerste Bieterin:                                                                                         172.190,52 €                      142,62 %

 

Es wird vorgeschlagen, die Arbeiten an die preisgünstigste Bieterin, die Firma Strobel Garten- und Landschaftsbau GmbH, Schloßstraße 5, 89567 Sontheim an der Brenz, zu vergeben.

 

Die Firma Strobel Garten- und Landschaftsbau GmbH war schon für die Stadt Heidenheim tätig und erledigte die übertragenen Aufträge im Zeitrahmen und im finanziellen Rahmen ihrer

Angebote. Die Arbeitsausführung ist in der Regel von bester Qualität.

 

Nachdem es keine Ausschlussgründe gegen die Firma Strobel Garten- und Landschaftsbau GmbH gibt und das Angebot das preisgünstigste ist, bestehen gegen die Vergabe an diese Firma keine Bedenken.

 

Die Bieterin hat die Verpflichtungserklärung gemäß Landestariftreue- und Mindestlohngesetz für öffentliche Aufträge anerkannt.

 

Die erforderlichen Mittel stehen teilweise auf dem Investivkonto 55.30.000-78723100.204 (FH Schnaitheim, Wegeneubau Hochweg, 2. BA) bereit und werden überplanmäßig bereitgestellt. Die Deckung erfolgt über 55.30.000-78723300.902 (Wegesanierung).

 

 

 

 

Simone Maiwald

Bürgermeisterin